Projektstart „Museum in a Clip“

Logo_MIC_farbig „Alles – nur nicht langweilig“ umschreibt Dr. Christoph Scheurer, Vorsitzender des Kulturkonvents Kulturraum Vogtland-Zwickau das Projekt „Museum in a Clip“. Es wurde 2013 durch das UNIKATUM Kindermuseum Leipzig entwickelt. Seit Anfang 2015 ist der Förderverein SAEK Zwickau e.V. neuer Projektträger und führt das tolle Projekt in Kooperation mit medienkompetent e. V. und dem SAEK Leipzig weiter.

Schulklassen der 3. – 12. Klasse können die mitwirkenden Museen im Kulturraum Vogtland-Zwickau mit Kamera und Mikrofon entdecken. Nach einer kurzen Führung durch das Museum erkunden sie als Reporter in Kleingruppen die Ausstellung.

Welche Ausstellungsstücke sind besonders spannend?
Was beeindruckt? Welche Fragen gibt es?

Dafür stehen Tablets mit Mikrofonen zur Verfügung. Anschließend werden die Clips bearbeitet und auf der Projekt-Webseite veröffentlicht.

Ablauf des Projektes (Dauer: 2,5 – 3 h)tablet_micro

1. Kurze Führung durch das Museum
2. Aufnahme von Fotos oder kleinen Videoclips
3. Bearbeiten des Clips am Tablet
4. Auswertung und Reflexion

Ab November 2015 kann man auf der Projekt-Webseite für den schönsten Clip abstimmen. Die Sieger mit den meisten Stimmen gewinnen eine MDR-Studiotour.

Die Teilnahme am Projekt ist kostenfrei, in den beteiligten Museen fallen jedoch ggf. Eintrittspreise an. Das Anmeldeformular, eine Übersicht der beteiligten Museen und Beispielclips gibt es unter www.museum-in-a-clip.de .

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die Projektanzahl ist begrenzt – frühzeitige Buchung ratsam!

mic4

Videowettbewerb „Fremdbilder“ läuft bis 13. Juni 2015

Das Thema Asyl und Flucht ist in Politik und Gesellschaft allgegenwärtig. Auch die SAEK-Teilnehmer des Einführungskurses Fernsehen produzierten im Februar bereits Videobeiträge mit Flüchtlingen aus Syrien, Libanon und Libyen in der “BOX” Glauchau. Nun soll sich auch ein Videowettbewerb mit dieser Thematik beschäftigen. Zusammen mit dem CVJM Glauchau fordert der Förderverein SAEK Zwickau auf, sich filmisch mit den Themen Asyl, Flucht, Vertreibung und friedlichem Zusammenleben auseinanderzusetzen.

Flyer FremdbilderMitmachen kann, wer unter 27 Jahre ist, in Sachsen wohnt und die Themen Asyl, Flucht, Vertreibung, In(-toleranz), Integration, Ablehnung, Angst, Konflikt, Armut, Abschied, Heimat, Hoffnung, Vorurteile, Krieg, Gewalt, Schicksal kreativ und originell filmisch bearbeitet. Einreichungen sind möglich für Einzelpersonen, Teams, Arbeitsgemeinschaften oder Schulklassen.

Umsetzung: Egal ob Handykamera, Fotoapparat oder professionelle Technik für die Produktion – wichtig ist die Idee, eine spannende Geschichte und die kreative Umsetzung des Videos. Spielfilme und Dokus sind genauso willkommen, wie Stop-Motion-, Experimentalfilme, 3D-Animationen oder Musikclips. Die Länge des Videos sollte 10 Minuten nicht überschreiten. Die verwendete Musik muss GEMA-frei und zur freien Verwendung gekennzeichnet sein. Wem das notwendige Handwerkszeug für die Umsetzung toller Ideen fehlt, dem helfen die SAEK weiter.

Einsendeschluss ist der 13. Juni 2015

Die Videos sind als DVD einzusenden/abzugeben bei:

CVJM Glauchau – z.H. Christian Unger
Stichwort: Fremdbilder
Otto Schimmel Straße 29
08371 Glauchau

Die Preisverleihung und die Präsentation der besten Beiträge finden am 9. Juli im Clubkino Glauchau, in der Marienstraße 46 statt. Die genaue Uhrzeit wird rechtzeitig bekanntgegeben. Die Jury des Wettbewerbs vergibt Preise in Form von Gutscheinen im Gesamtwert von 450 Euro.

Weitere Informationen unter: www.cvjm-glauchau.de/filmprojekt oder unter www.facebook.com/fremdbilder.

Einladung zur Mitgliederversammlung

Die nächste Mitgliederversammlung des Fördervereins SAEK Zwickau findet am Dienstag, den 28. April 2015 in den Räumen des SAEK Zwickau statt. Eine schriftliche Einladung mit der Tagesordnung wird in den nächsten Tagen allen Mitgliedern per E-mail zugeschickt.